Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Berlin

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Ehemalige Stadtschleuse

Spreekanal km 0,9

Die nutzbaren Abmessungen der Schleuse betragen:

Zur Zeit außer Betrieb

Die Schleuse wurde im Jahre 1861 als Ersatz für die alte, zu klein gewordene Schleuse errichtet. Die Stadtschleuse stellte 1820 bereits ein Nadelöhr dar, so dass zur weiträumigen Umgehung der Stadtschleuse der Landwehrkanal errichtet wurde. Zum damaligen Zeitpunkt war die heutige Mühlendammschleuse noch nicht vorhanden. Diese wurde erst 1893 fertig gestellt.

Zurzeit ist die Schleuse nicht in Betrieb, der Schiffsverkehr wird heute über die Mühlendammschleuse abgewickelt. Über eine spätere Nutzung liegt noch kein Konzept vor.

Konstruktion

Die Schleuse wurde als monolithischer Stahlbetonkörper mit Drempel am Oberhaupt errichtet. Im Ober- und Unterhaupt befinden sich seit längerem keine Tore. Die Kammer ist mit einem festen Betonteil verschlossen.