Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Berlin

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Bautenstand Januar 2005

Nach dem Baugrubenaushub (bis 10 m unter Wasser) und Bohren der Sohlauftriebsanker hat sich auf der Sohle der Baugrube eine ca. 60 cm Schlammschicht abgesetzt.

Dieser Restschlamm wird zur Zeit aus der Baugrube abgesaugt.

Im oberen Vorhafenwerden die Arbeiten der Sohlsicherung vor der Spundwand (Einbringen der Sohldichtung, Sicherung mit Geotextil und Steinschüttung) abgeschlossen.

Der Anschluss-Bereich der Sohlsicherung an die Spundwand sowie der künftige Einfahrtsbereich zur Schleuse wird voll verklammert.

schl_wernsdorf_arbimobvorh
Arbeiten im oberen Vorhafen
Restaushub aus der Baugrube
Restaushub aus der Baugrube
 
Bohren der Sohlanker
Bohren der Sohlanker
Abpumpen des Schlammes aus der Baugrube
Abpumpen des Schlammes aus der Baugrube