Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Berlin

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Ersatzneubau Schleuse Storkow

Die Schleuse Storkow befindet sich im Storkower Kanal ca. 50 km südöstlich von Berlin und wurde 1863 errichtet. Der Storkower Kanal ist die einzige wasserseitige Zufahrt zum Tourismuszentrum Scharmützelsee.

Die Bausubstanz befand sich in einem äußerst schlechtem Zustand. Statische Berechnungen ergaben, dass die Schleuse nicht mehr standsicher ist. Eine Sanierung wurde aus wirtschaftlichen und technischen Gründen ausgeschlossen.

Seit November 2001 erfolgte daher ein Ersatzneubau der Schleuse Storkow ca. 150 m unterhalb der alten Schleuse. Dadurch kann erreicht werden, dass der Storkower Kanal während der gesamten Bauzeit in der Saison für den Sportboot- und Fahrgastschiffsverkehr geöffnet bleibt.

Ersatzneubau Schleuse Storkow

Wesentliche Leistungen:

Die Entwurfssumme beträgt ca. 4,65 Mio Euro.

Errichtet wurde eine Spundwandschleuse mit einer nutzbaren Kammerlänge von 36 m und einer nutzbaren Kammerbreite von 5,67 m. Die Hubhöhe beträgt ca. 2,0 m.

Fertigstellung August 2003