Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Berlin

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Schleuse Charlottenburg

Spree-Oder-Wasserstraße km 6,1

Für die Schleuse Charlottenburg ist der Außenbezirk Spandau zuständig.

Die nutzbaren Abmessungen der Schleuse betragen:

Zentraler Bedienstand

Steuerstand

Die Schleuse Charlottenburg wurde am 18.12.2003 dem Verkehr übergeben. Sie wurde parallel zur alten Schleuse errichtet und besteht aus einer Kammer.

Die Bedienung der Schleuse erfolgt vom zentralen Steuerstand zu den aktuellen Schleusenbetriebszeiten.

Konstruktion

Die Schleuse wurde mit Häuptern als Spundwandschleuse errichtet. Das Oberhaupt wurde ein Drehsegmenttor mit Füllmuschel und im Unterhaupt Stemmtore verwendet.

Weitere Details der Konstruktion und Baumaßnahme entnehmen Sie bitte der Homepage des Wasserstraßen-Neubauamtes WNA Berlin.

Sportbootwartestelle unterer Vorhafen

Sportbootwartestelle

Einrichtungen für die Sportbootschifffahrt

Sowohl im oberen als auch im unteren Vorhafen der neuen Schleuse befinden sich Warteplätze für die Sportbootschifffahrt. Diese sind mit Haltestangen ausgerüstet. Die Güterschifffahrt wird zusammen mit Fahrgast- und Sportbooten geschleust. Auf Grund des starken Andranges kann es zu Wartezeiten kommen. Eine Bootsschleppe steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Drehsegmenttor am Oberhaupt

Drehsegmenttor am Oberhaupt