Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Berlin

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Trockenlegung Schleuse Charlottenburg

Das WSA Berlin hat ab dem 20.10.2014 mit der planmäßigen Trockenlegung der Schleuse Charlottenburg begonnen.

Im Augenblick werden die Wände der Schleusenkammer, die Sohle und die Tore gereinigt. Diese Arbeiten erledigt der Außenbezirk Spandau mit eigenem fachkundigem Personal.

Die Schleusentrockenlegung und die Vorarbeiten sind erforderlich, um eine Bauwerksprüfung (BWI) im Rahmen der Unterhaltung durchzuführen. Alle Anlagen der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes werden in vorgegebenen Intervallen einer solchen BWI unterzogen. (z.B. Schleusen alle 6 Jahre).

Die Bauwerksprüfung der Schleuse erfolgt durch Ingenieure und Techniker des WSA Berlin am 05.11.2014. Die Ergebnisse fließen in die Planung für die zukünftigen Unterhaltungsmaßnahmen an der Schleuse Charlottenburg ein.

Die Flutung der Schleusenkammer erfolgt am 06.11.2014 und im Anschluss werden geplante Reparaturarbeiten am Stemmtor durchgeführt.

Die verkehrliche Freigabe der Schleuse Charlottenburg ist für den 21.11.2014, 15:00 Uhr geplant.

Die Umfahrung erfolgt über die Schleuse Plötzensee.

Trockenlegung Schleuse Charlottenburg

Trockenlegung Schleuse Charlottenburg