Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Berlin

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Die Ausbildung

Die betriebliche Ausbildung wird als duale Ausbildung bezeichnet, weil Unternehmen in unserem Fall eine Behörde und staatliche Berufsschulen die Auszubildenden gemeinsam zum Berufsabschluss führen.

Nach bundesweit einheitlichen Standards legen Auszubildende am Ende ihrer Ausbildungszeit Prüfungen vor Prüfungsausschüssen der zuständigen Kammern ab, in denen sie ihre erworbene berufliche Handlungsfähigkeit unter Beweis stellen.

Aufbauend auf die bis dahin erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten wird nach weiteren ein bis anderthalb Jahren eine weitere Prüfung zum endgültigen Abschluss abgelegt.

Die vertraglich festgelegte Dauer der Ausbildung kann sich entweder von Beginn an über die gesamte Dauer der Stufenausbildung oder bei vorliegenden Voraussetzungen verkürzt werden.